“GSONX” auch Kinderlieder werden erwachsen

Foto: Immanuel MeissnitzerDie Sängerin und Performerin Johm, der Pianist und Sänger Klaus Eibensteiner und die Regisseurin Anna Hauer haben sich zu ihrem neuen Programm „Gsonx“ zusammengefunden.

Wie´s mit dem Erwachsenwerden der Kinderlieder aussieht, welch tieferer Sinn sich da in den uns allen bestens bekannten Versen und Reimen verbirgt, offenbart uns „GSONX“ voller Lust, Poesie, Skurrilität und Eigensinn. Frisch fröhlich bleibt da kein Thema ausgespart, geht es um die Liebe, die Lust, den Tod, oder um das Fressen und Gefressen werden. Hauptsache, man singt bis es nicht mehr stinkt, ist die Moral von der Geschichte:

Es war einmal eine Frau, die ritt auf einer Sau, ganz verkehrt auf dem Pferd,
dicht beim Schwanz reitet Hans in die Welt, in die „Mi- Ma- Mausewelt“.
Gloria, Viktoria!
Da sah der Knab´ ein Röslein stehn. Kopf hoch Baby!
Ihr wisst ja wie ich´s meine.
Und wenn ich mir was wünschen dürfte, nachts im Traume:
bei 1, 2, 3, bist du dabei!

Lustwandeln Sie in „Gsonx“ auch Kinderlieder werden erwachsen, in den vielleicht vergessenen Gärten der Kindheit und entdecken Sie Neues und Unerwartetes im scheinbar Altvertrauten.

Gesang / Performance     Johm
Am Klavier / Gesang         Klaus Eibensteiner
Regie                                     Anna Hauer

Premiere 3. Febr. 2012 im Oval in Salzburg